04
JUL
2019

Verlage und Digitalisierung – Vorteile, Vielfältigkeit, Chancen

by :
comment : 0

04.07.2019

Digitalisierung und Verlage – bei diesen Stichwörtern denkt man meist an E-Books und Online-Inhalte. Tatsächlich gibt es aber weitaus mehr Aspekte zum Thema. Für Verlage ist die Digitalisierung richtig genutzt eine Chance, auch wenn viele, insbesondere die großen Häuser, noch wenig flexibel reagieren.

Nicht nur was das eigentliche Publizieren angeht, bietet die Digitalisierung Vorteile. Auch hinter den Kulissen können Verlage vom Wandel profitieren.

KI: für mehr Echtzeit-Informationen und Inhaltssortierung

Künstliche Intelligenz ist nichts, was nur IT und Forschung nachhaltig verändert. Sie bietet auch Verlagen Tools, um beispielsweise das Leseverhalten der Nutzer via E-Books in Echtzeit zu analysieren. Sie haben so die Möglichkeit, Angebote, Inhalte und den Vertrieb spezifischer anzupassen. Durch KI lässt sich aber auch Content sortieren, filtern und verknüpfen, wodurch unter anderem neue Recherchemöglichkeiten entstehen. Die größte Herausforderung bei KI ist die Verwaltung der großen Datenmengen, wozu sich entsprechende Datenbanken anbieten.

Vernachlässigte Verlags-IT

Obwohl sich die meisten Verlage auf das E-Book-Geschäft konzentrieren, wird die IT weitgehend vernachlässigt. Allerdings ist diese für den E-Book-Markt essenziell, darüber hinaus hängt hiermit auch das eCommerce zusammen. Wenn sich Verlage nicht vermehrt auf die IT fokussieren, laufen sie Gefahr, nur noch Bereitsteller anstatt Gestalter von Content zu sein.

Neue Möglichkeiten der Kundeninteraktion

Last but not least bietet die Digitalisierung den Verlagen ganz andere Möglichkeiten, mit Lesern und Kunden zu interagieren. Das kann zu einer tieferen Kundenbindung und dem Gewinn neuer Kunden führen. Damit einher geht die Vermittlung von Büchern, für die sich durch die neuen Wege der Kundenansprache ebenfalls andere Möglichkeiten auftun. Beispielsweise können Verlage in Foren und Blogs mitwirken oder selbst entsprechende Plattformen betreiben. Die Möglichkeiten reichen bis hin zu Gesprächen mit den Lesern. (tl)