22
DEZ
2021

Spielzeug, Tracker, Duftspender – Bundesnetzagentur warnt vor Spionage-Produkten

by :
comment : 0

22.12.2021

Augen auf bei der Produktwahl – nicht nur vor Weihnachten, das rät unter anderem die Bundesnetzagentur. Immer mehr vernetzte Produkte sind mit Mikros und Kameras, also Spionage-Equipment, ausgestattet. Im Jahr 2021 ließ die Agentur doppelt so viele Artikel von Plattformen löschen als 2020.

Die banalsten Alltagsgegenstände, aber auch Spielzeug, sind schon durch versteckte Kameras etc. aufgefallen.

Verbotene Produkte mit Abhörfunktion

Alltagsprodukte und Spielzeug sind vor allem im Fokus der Bundesnetzagentur, wenn es um die Frage geht, ob sich irgendwo (versteckte) Mikros und Kameras befinden. Sie greifen in die Privatsphäre ein, was vor allem dann fatal ist, wenn die Geräte auch noch internettauglich sind.

Hellhörig werden sollte man beispielsweise bei Smart Watches, über die man nicht nur telefonieren kann, sondern die auch noch eine Babyfon-Funktion hat. Denn derartige Geräte sind in Deutschland verboten, da Dritte von den Nutzern unbemerkt Gespräche abhören könnten. Ähnlich ausgestattet sind einige Saugroboter, die heimlich Fotos von der Umgebung machen und verschicken. Einige solcher Produkte unterliegen derzeit einer Prüfung.

Auch vernetzte Spielzeuge wie Puppen und Autos sind schon aus dem Verkehr gezogen worden. Beispielsweise die Puppe Cayla, die mit den Kindern kommuniziert, sowie ein Spielzeugpanzer, der Fotos macht und verschickt.

Funktionen nicht immer augenfällig

Zunächst unscheinbar anmutende Produkte wie GPS-Tracker und sogar Duftspender oder Taschentuchboxen könnten ebenfalls mit einer entsprechenden Abhöranlage ausgestattet sein. Dies steht allerdings in der Produktbeschreibung. Bevor später andere zuschauen, sollte man also bereits beim Kauf genauer hingucken.

Wer Fragen hat oder sich unsicher ist, kann sich auch selbst an die Bundesnetzagentur werden – entweder per Mail unter spionagegeraete@bnetza.de oder telefonisch unter 030/22480-500. (tl)

 

Die Digitale Stadt wünscht ein schönes und in jeder Hinsicht sicheres Weihnachtsfest.

Kommen Sie gut ins Jahr 2022!