12
JUL
2017

Selbstfahrende Taxis – kommen schneller als gedacht

by :
comment : 0

12.07.2017

Während selbstfahrende Autos für viele noch in ferner Zukunft liegen, arbeiten Daimler und Bosch daran, die Vision schon nächstes Jahr auf die Straßen zu bringen. Zugegeben – mit Einschränkungen.

Die beiden Konzerne haben sich zusammengetan, um selbstfahrende Taxis zu realisieren.

Breite Markteinführung in den nächsten Jahren

Die autonomen Robo-Taxis sollen 2018 auf den Markt kommen – jedoch zunächst nur in kleineren Städten. Und mit einem menschlichen Fahrer, der im Bedarfsfall eingreifen kann. Also doch nicht ganz selbstfahrend, allerdings wollen Daimler und Bosch das Thema selbstfahrende Autos damit stark voranbringen.

Eine breite Markteinführung ist für 2022 geplant. Die Zusammenarbeit verkürzt die endgültige Realisierung des Projekts um zwei bis fünf Jahre. In Zukunft sollen dann Fahrgäste das Taxi per Smartphone ordern können. Es kommt bequem zu ihnen gefahren – die lästige Taxisuche ist dann passé.

Ein Projekt von vielen

Grund für die Emsigkeit ist unter anderem, wie so oft, die Konkurrenz. Uber testet bereits selbstfahrende Autos in den USA, allerdings ist auch hier zur Sicherheit noch ein Fahrer dabei. BMW sowie die Bahntochter Schenker haben ähnliches vor. So hat sich BMW mit dem israelischen Unternehmen Mobileye zusammengetan, während Schenker und MAN an selbstfahrenden LKW arbeiten. (tl)