15
NOV
2012

Canon Deutschland

by :
comment : 0
Crossmedial beworbenes Web-TV im Zeitalter von Social-Media

Im November hatte die Canon Deutschland GmbH zum Digitalk in die Deutschlandzentrale nach Krefeld eingeladen.  Christian Mossner, Country Marketing Director & Head of Business Consulting, Canon (Schweiz) AG, erläuterte den rund 150 Teilnehmern, was „Crossmedial beworbenes Web-TV im Zeitalter von Social-Media“ bedeutet.

Denn der Medienkonsum verändert sich dramatisch: Die Nutzung klassischer Massenmedien ist sowohl quantitativ als auch qualitativ rückläufig. Interaktive, digitale Medien legen hingegen in Bezug auf Reichweite und Intensität bei allen Zielgruppen kontinuierlich zu. Crossmediale Anwendungen wie beispielsweise Web-Videos boomen und läuten ein neues Zeitalter in der Kommunikation ein.

Medien, die Crossmedia-Maßnahmen unterstützen, sind unter anderem das Internet mit Web-TV oder animierten Seiten, Mobiltelefone, im Digitaldruck produzierte Dokumente mit variablen Daten, klassische Medien wie Inserate und Plakate oder auch Großformatposter.

Ein Beispiel: Personalisierte Direkt-Mailings führen durchschnittlich bei einem Prozent der Empfänger zu einer Reaktion – beispielsweise zu einer Kaufentscheidung oder einer Kontaktaufnahme. Damit ist die Antwortquote rund doppelt so hoch wie bei einem nicht personalisierten, in schwarz-weiß gehaltenen Mailing. Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass die Kombination aus

Personalisierung und Verwendung von vollfarbigen Elementen die Responserate um mehr als 130 Prozent ansteigen lässt. Fließen dann zusätzlich noch Datenbankinformationen in das Mailing ein, erfolgt eine Steigerung sogar um bis zu 500 Prozent. Dies liegt daran, weil sich Kunden mit individualisierter Kommunikation nachweislich bis zu achtmal länger beschäftigen als mit einem unpersonalisierten Dokument.
Fotos:

Impressionen vom Digitalk, 15. November 2012, Canon Deutschland, Krefeld, Fotos: Lina Zangers, © Digitale Stadt Düsseldorf / Canon Deutschland GmbH